Kein zurück mehr für die originalen Heckleuchten.

Ok, die Rückleuchtenfrage ist noch nicht geklärt, aber fangen wir einmal mit dem Entsorgen der alten an. Also erst einmal die Seite erweitert:

Das sind 2 Bleche, die ich angesetzt habe, teilweise dazu den Untergrund rausgetrennt. 2 Bleche deshalb, weil meine Abkantbank nur der Hammer und ein stinknormaler Schraubstock sind. Dafür bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Zur Formgebung der Ecke, die da entstehen wird, muß man sagen, daß ich da etwas ändere. Original ist doch in dieser Ecke tatsächlich eine Rundung – und das bei der eckigen Karre. Geht garnicht! Das wird eckig. An der oberen Ecke kann man das schon gut sehen:

Und so muß ich das dann bis unten “treiben” – Sicke für Sicke. Das Innenblech der “Blechheckleuchte” steht auch schon.

Jetzt fehlt “nur” noch das hintere Blech – das Schwierigste an der Aktion. Ach ja – erschwerend kommt noch hinzu, daß da dann auch noch ne Heckleuchte eingepaßt werden muß, die noch nicht feststehtr – da will ich noch garnicht dran denken…

Share:

3 thoughts on “Kein zurück mehr für die originalen Heckleuchten.

  1. Hallo KLE,
    paar Rückleuchten-Ideen – ohne sagen zu können, was gut aussieht:
    -Audi Coupe (daran denkt allerdings jeder)
    – Knudsen-Taunus
    – Rekord D Caravan
    – Kadett D
    – Daimler 123 T-Modell
    – VW-Bus (die langen, abgerundeten; ich glaub bis 67)
    – ganz andere Form: BMW 02 bis 73 (also die runden)
    – Wie wärs mit Passat 33-Leuchten?
    Nur mal so als Denkanstoß, bin gespannt, was dann letztendlich drankommt.

  2. Landrover ist eh derzeit ganz große Favorit. Schön klein, vielleicht bekomme ich da die Rücklicht/Bremsleuchte und den Blinker sogar nebeneinander. Rückfahrscheinwerfer hat leider ne andere Größe, kommt vielleicht an die Stoßstange. Suche gerade die billigste Quelle für die Landyleuchten. Käme der Satz (2x Rück-/Bremslicht + 2x Blinkler) bei eBay auf 44 Euro + Versand, aber das sollte doch noch billiger gehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.