Kevins Rod jetzt bei eBay

Ich hatte ja schon geschrieben – Kevin will sich von seinem Framo trennen. Jener Framo mit immerhin 100 PS eingetragen, was fast dem vierfachen der ursprünglichen Leistung entspricht.

Da sich auf „normalem“ Wege keiner gefunden hat, der ihn kauft, hat er den Hot Rod nun bei eBay eingestellt.

Er hat mich heute morgen angerufen und mir seinen Mindespreis genannt, den ich natürlich nicht hier veröffentliche. Ich bin einmal gespannt, ob er ihn erreicht – er liegt weit unter seinen Selbstkosten. Aber so ist das mit Exoten – kann sein, daß der Preis in astronomische Höhen klettert, kann sein, daß das Auto alle toll finden, aber kein einziger bereit ist, ein paar Euro in die Hand zu nehmen… Ich wünsch dem Kevin, daß der Preis explodiert. Schließlich fährt der Mann auch Kübel 😉

7 thoughts on “Kevins Rod jetzt bei eBay

  1. ist das jetzt eigentlich „IN“ das man alles was 4 Räder hat, anders streicht und die Motorhaube wegläßt gleich als“Rod“ bezeichnet? Ein mittlerweile genauso beschissenes Modewort wie retro

  2. Es gibt keine deutschen Rods,da es ja keine deutsche Kulturbewegung ist.Deutsches Kustomizing oder auch als Herrichten zu bezeichnen, war in der Zeit nach 1945 bis Mitte der 1950iger Jahre eine Bewegung, die ausschließlich der Fortbewegung dienen sollte,in einer Zeit wo es zu wenig Autos gab.Literatur darüber ist zum Beispiel :Dies alles fuhr auf unseren Strassen .. Untertitel: Vergessene Automobile der 50er Jahre .. Autor: Dr. Paul Simsa .. Motorbuch-Verlag (1984)!!!!!.Hier sind die wahren Form-Gestalter zu sehen,leider nur oft als Blech-Veredler.Leistungssteigerung ging ja wegen der TÜV Überwachung nicht.Also nicht vergleichbar mit den amerikanischen Hot Rods.Es waren eher Cold Rods,MB 220 mit 170 D Motor.Diese Fahrzeuge sind leider aber alle durch die Graukittel den Hochöfen zugeführt worden.

  3. Tja,das war wohl nix mit ebay. Los Kle,mach den Beutel auf ,rette dieses Gefährt und lass es in deine Sammlung gleiten.Den anderen Karren gleich in den Fluss und gut ists…ggg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.