Schlachtfest mit Kaffeepause

Tony und ich beschlossen heute morgen, daß dieser Sonntag ein wunderbarer Tag wäre, um das Schlachtfest fortzusetzen. Also trafen wir uns nachmittags und arbeiteten am angeschossenen Elch. Wir zwei waren aber nicht die einzigen, die da in der Werkstatt rumlungerten. Wir bekamen zudem Besuch. Till Schauen, Motorjournalist, kam vorbei auf nen Kaffee und weil wir uns mal kennenlernen wollten.

Äh, ja, jetzt kennen wir uns 😉

Aber wir haben natürlich auch was geschafft. Der Motorraum ist leer.

Das Getriebe wehrte sich – besser gesagt die Antriebswellen. Also haben wir das ganze recht unkonventionell ausgebaut. Also zuerst die Federbeine raus…

… dann die Achse raus. Getriebe losschrauben und dann Antriebswellen ab – eine Schraube mußten wir abflexen. Nu isses aber draußen.

Was natürlich etwas schade ist – das Ding hat ne hydraulische Kupplung – fuck, entweder kann ich die Verwendung vergessen, oder ich muß das auch noch umfummeln…

Lustiges bei der Auspuffanlage – der erste Topf sieht irgendwie schlank aus 😉

Den Kabelbaum haben wir auch rausgefummelt. Keine Ahnung, wieviel wir davon brauchen werden – aber was wir haben, haben wir…

Die Servo ist auch raus – die bekommt Ben, hatte ich ihm versprochen mit auszubauen.

HBZ ist auch draußen – das Komplettpaket eben.

Jetzt noch die hinteren Bremsen, Tank inkl. Spritpumpe und Druckleitungen und die Karre kann ab in die Tonne…

2 thoughts on “Schlachtfest mit Kaffeepause

  1. schöne sonntagnachmittagsbeschäftigung 😉
    nimm den pedalblock (mit kupplungsgeberzylinder) mit – so unkompliziert kommst du wohl nicht mehr an so ein teil ran (wenn du das getriebe verwenden magst)

  2. Till Schauen, ist das nicht auch einer dieser unnachgiebigen Automatic-Kampfschrauber mit „KIB“ auf dem Kennzeichen????
    Aber seit wann trinken Nordfälzer Kaffee?????
    Viel Spaß beim Schrauben, Joschy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.