Wahnsinn, was man alles erfährt…

Ich habe ja die Anzeige in der Oldtimer Markt wegen des Eigenbau Kitcar von Oli.

Eigenbau Kitcar

Gut, das Ding ist leider weg, aber daß das so sein würde, ahnte ich nicht, als ich die Anfrage in der Markt startete. Das Thema finde ich aber weiterhin spannend.

Inzwischen steht das Telefon nicht mehr still. Leute, die ein Fitzelchen Info haben und einfach mal nett quatschen wollen, Mails mit Spekulationen, Anfragen, ob die Heckscheibe zu verkaufen wäre (ein gewisser Ren? E. übrigens)…

Aber am Freitag kam der Hammeranruf meiner Meinung nach. Das mit der Firma Biber, was ich vermutet hatte ist Quatsch. Ich hatte einen netten Zeitgenossen an der Strippe, der soviel von dem Wagen wußte, daß es einfach stimmen muß. Er wußte, daß der Wagen gelb war, welche Felgen ursprünglich drauf waren, daß er in einem Garten abgestellt war ca. 50km von Wuppertal entfernt und mit dem Hauskauf den Besitzer wechselte etc. Er hatte viele Infos, die ich auch von Oli hatte, aber nicht in der Anfrage standen.
Ja, wir redeten über denselben Wagen.
Der Wagen wurde offenbar von einem Gewerbelehrer gebaut (Name bekannt), der ihn zugelassen bekommen hatte und ihn auch einige Jahre fuhr. Es war ein findiger Bastler, der viel mit dem Werkstoff GFK experimentierte und sehr oft auf dem Schrottplatz nach Teilen kramte und sich zusammensuchte, was an den Wagen am besten paßt.
Irgendwann gab er ihn an seine Tochter weiter (Name ebenfalls bekannt), die ihn weiter bewegte. Deren Ehemann war dagegen, daß sie ein so unsicheres Fahrzeug fährt, deshalb wurde der Wagen abgemeldet und in den 80ern eben in jenem Garten abgestellt, wo er geborgen wurde.
Die Tochter lebt inzwischen in Kitzbühl, sie hat auch einen Bruder, der ein Zahnlabor hat. Der Erbauer ist inzwischen verstorben.
Der Anrufer, dessen Nummer ich habe, kann bei Bedarf den Kontakt zu den Erben herstellen. Auch wenn die Familie nicht sehr Autobegeistert ist, er schätzt sie so ein, daß sie durchaus evtl. sogar Konstruktionspläne etc. aufgehoben haben könnten. Fotos mit 99%iger Sicherheit.
Genau auf diesen Anruf hatte ich gehofft. Leider kam er zu spät.

Die Heckscheibe übrigens dürfte tatsächlich aus einer DS stammen – die ersten Baujahre der DS hatten tatsächlich Heckscheiben aus Plexiglas. Und die sind inzwischen gesucht. Aber die Scheibe war ja kaputt…

Share:

5 thoughts on “Wahnsinn, was man alles erfährt…

  1. Treffer, würde ich sagen, bin mal gespannt, was da noch so raus kommt 🙂

    Klugscheißmodus an: Es heißt Kitzbühel, mit einem E vor dem Schluß Klugscheißmodus aus

    Ich wünsche ein entspanntes Wochenende,

    Gruß Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.