Was man alles so erlebt im 32BQP…

Ich liebe ja die Reaktionen der Menschen um mich herum auf meine Autos – egal, ob positiv, negativ, oder weil sie es einfach nicht verstehen. Letzte Woche passierte wieder so ne nette Geschichte. Ich hab ja hinten auf dem Auto „KLE“ als Nationalitätenkennzeichen drauf.

Nun steh ich an der Ampel, neben mir ein anderes Auto und der Beifahrer kurbelt das Fenster runter.

Typ neben mir: „Wo kommen Sie denn her?“
KLE: „Aus Mainz“
Typ neben mir: „Nein, wegen dem KLE hinten auf Ihrem Auto“
KLE: „Ach so – das ist nur ein Gag – KLE ist mein Künstlername“
Typ neben mir: „Du Spitzbub!“

Hach, wie lange ich nicht mehr Spitzbub genannt wurde – 32BQP fahren macht offensichtlich jung 😉

5 thoughts on “Was man alles so erlebt im 32BQP…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.