Der Vari wird immer mehr zum Sondermodell Harlekin ;-)

Gestern habe ich mir wieder den geilen großen Anhänger geliehen. Den brauche ich am Wochenende. Was ne Aktion! Der Motor des 32BQP is ja in den letzten Zügen und damit im Hängerbetrieb – lustig is was anderes.

Aber irgendwie gings. Bei der Gelegenheit konnte ich endlich auch die Motorhaube für den Vari bergen.

Das ist sozusagen ein Wanderpokal. Die Haube hatte ich schon einmal. Sie stammt von einem Schlachter, den ich mal für 16 Euro ersteigert hatte. Dann suchte Jürgen eine Haube für seinen silbernen Reparaturblechmagneten, der hat aber noch ne andere gefunden und nun kam sie zurück.

Auch Besuch hatte ich gestern Abend. Calli war da und brachte verspätete Weihnachtsgeschenke – 2 Stoßdämpfer hinten für den 32B in neu.

Hatte er für kleines Geld bei eBay geschossen, wollte was draus bauen, paßte nicht, deshalb hat er sie mir geschenkt. Danke!

Geschraubt habbich natürlich auch. So habe ich den Radkasten Beifahrerseite fertig geschweißt. Noch ein paar Punkte gesetzt, verschliffen und brunoxiert.

Ich sollte jetzt langsam mal anfangen, die Kotflügel herzurichten. So lange dauerts nicht mehr, bis ich die wieder montieren kann.

Am hinteren Ende gings auch weiter an der Spachtelfront.

Is ja wirklich nicht meine Lieblingsarbeit. Das Spachteln könnte ich ewig hinziehen, weil wenns an der einen Stelle paßt, hakts an ner anderen. Oder man könnte sagen: Lieber Patensohn, das Auto ist geschenkt, da mußt Du mit kleinen Schönheitsfehlern leben. Ich entschied mich für die zweite Variante 😉
Dank dieser Wahl konnte ich das Seitenteil dann schon nach 3 oder 4 Spachtel-/Schleifgängen grundieren.

Sieht garnich sooo schlecht aus, die Sicke unten is nicht so 100% gelungen, aber damit kann man glaube ich leben. Und es ist deutlich besser, als vorab. Die Mini-Sicke unter der ehemaligen Zierleiste ist auch zugesuppt – das ging nicht anders, da der Reparaturradlauf so weit hochsteht.
Die Grundierung ist selbstverständlich gerollt. Ich muß leider den kompletten Wagen weiß vorgrundieren – der orangene Lack leuchtet sonst nicht so gut.

Irgendwie isses wieder viel zu eng in der Werkstatt. Die andere Seite kann ich SO nicht spachteln…

1 thought on “Der Vari wird immer mehr zum Sondermodell Harlekin ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.