Dichtung und Wahrheit

Ich habe über eine Peugeot 205 Gruppe bei Facebook jemanden gesucht, der bei einem Peugeot Schlachter die Kabel an den Heckleuchten abschneidet. Sebastian war so nett, das zu organisieren und hat mir das zugeschickt – geile Aktion!

Nein, das ist kein Motorkabelbaum – all diese Stecker gehören tatsächlich nur zu zwei Heckleuchten. Wieso nicht einfach ein Kompaktstecker pro Leuchte? Das ist wohl französische Avantgarde.

Ich habe gestern den zweiten “Balkon” gebaut.

Den Weg dahin muss ich ja nicht erneut schildern. Auch habe ich die Blechkante aufgeschweißt für die Heckklappendichtung. Ich konnte testen, ob das passt mit der originalen Dichtung.

Von der Länge her passt das schon einmal. Aber es liegt noch nicht im Geringsten an der Heckklappe an, da wo ich sie geändert habe.

Ich habe ja erst einmal wild auf der Rückseite der Heckklappe herausgetrennt. Das Foto sieht jetzt dramatischer aus, als es ist. Durch die Dichtung muss ich noch mehr hohe Bereiche rausflexen. Ich befürchte, die Wahrheit über die Rückseite habe ich noch nie im Blog gezeigt.

Das muss jetzt “irgendwie” dicht werden. Bedeutet, Moment, wie nennt man das noch? Schweißen. Ich überlege aber, das nur mit ein paar Punkten zu fixieren und dann die Klappe zum Verschweißen abzunehmen. Denn so über Kopf Schweißen ist ekelhaft.

+4
Share:

1 thought on “Dichtung und Wahrheit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.