Immer schön im Budget bleiben

Viele glauben ja nicht, daß ich das schaffen werde, mein Finanzlimit für Material vn 1.500,- Euro beim KLE Rod einzuhalten. Aber ich versuche eben alles, um Geld einzusparen. Neueses Beispiel: Türgriffe. Mir fehlte noch ein abschließbarer Türgriff, also einer, zu dem ich auch den Schlüssel habe. Und ich fand sowas bei eBay im Dreierpack. Schön versteckt, haben offensichtlich die wenigsten gefunden. Also schlug ich zu. 20 Euro + 7 Euro Versand:

Auktion 1

Da ich aber nur einen davon brauchte, dürfte das doch klappen, die 2 anderen wieder loszuschlagen. Also Bilder gemacht davon.

Ich hab natürlich im Titel angegeben, daß die beim Framo passen:

Auktion 2

Ergebnis: 26,85 Euro.

Unterm Strich kostete der Griff also 15 Cent + die eBay Gebühren. Denke, das kann man für einen neuen Griff ausgeben…

Der Griff wird natürlich nachbearbeitet, wie der erste. Das DDR Design geht garnicht.

6 thoughts on “Immer schön im Budget bleiben

  1. @Paul

    Du wirst es hier erfahren 😉
    Drängeln hilft nix, auch mein Tag hat nur 24 Stunden und viel dieser Zeit verwende ich für die Jobs, die Geld bringen und ab und an esse und schlafe ich auch…

    Und es gibt Prioritäten, wie z.B. die Karren, die Platz blockieren…

  2. Ob ich das glauben kann ?
    In der Zeit baut der Godi gleich ein Dutzend davon
    und schlafen kannst du später noch,los komm aus den Puschen,die Zeit drängt !!

  3. Glaubs nur……
    keiner hier macht das beruflich….das is alles Hobby und wenn man meherere Projekte gleichzeitig am Start hat, wie ich auch, kann das schon mal passieren, das man sporadisch auf das ein oder andere keine Lust hat…und in der Zeit in der du gähnst,werden wieder Berichte für den Blog geschrieben, mit Zeit die man auch zum Schrauben hätte verschwenden können, und das nur, damit du dich auch dran erinnerst das du gähnen mußt….. is doch auch was oder?……:-))

  4. Ich bin aber nich der Godi.
    Ich bin der KLE und ich bin Grafiker. Ich vektorisier Dir ne komplexe Grafik in Rekordzeit, kann unter Druck in wirklich extrem kurzer Zeit ne Broschüre, wie ein Messehandout oder einen Researchbericht setzen. Mein Rekord liegt bei 56 Stunden permanent am Rechner, nur unterbrochen dorch Essenspauden und Pissen gehen. Autos dauern etwas länger. Das is Hobby, da nehme ich mir Zeit. Nur keinen Streß.

    Und wenn mich jemand ankackt, interessiert mich übrigens nicht, was ein Dritter leistet, sondern was der leistet, der mich ankackt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.