Der EuroHotRod

Ich baue mir mein eigenes Auto auf Basis eines Framo V901/2. Wie es dazu gekommen ist und um was es genau geht, seht Ihr in der Projektbeschreibung.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

Bisher verwendete Organspender

  • DKW F-102
  • Fiat Panda
  • Ford P5
  • Ford P6
  • Framo V901/2
  • Mercedes Benz O 305
  • Mercedes Benz Ponton
  • MG B(?)
  • Opel GT
  • Opel Kadett B
  • Peugeot 206
  • Seat Marbella
  • Volvo 245
  • Volvo 940
  • Volvo P544 (Buckelvolvo)
  • VW Bus T2
  • VW Bus T3
  • VW Käfer
  • VW Passat 32
  • VW Passat 32B
  • VW Typ3
blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: << 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 71 >>

08.02.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Manche Ideen brauchen einfach länger...

An einem Problem habe ich ewig hin und hergedacht. Was kann ich als Gehäuse nehmen? Bis ich am Rechner saß um mir mit der flachen Hand auf die Stirn klatschte: Na klar! Fahrradscheinwerfer! Also besorgte ich mir die billigsten Chromfunzeln bei eBay.

Fahrradscheinwerfer

Was will ich mit Fahrradscheinwerfern am, Framo? Vielleicht kommt Ihr auf eine Idee beim nächsten Bild: Ich habe diese Blinker und ich habe ständig gerätselt: Wie bringe ich die Stimmig an den Wagen?

Blinker

Ich habe es mal probeweise zusammengesteckt:

Torpedoblinker

Siehe da! Torpedoblinker mit Prüfzeichen für die Verwendung an PKWs.

Klar muss ich das noch irgendwie verkleben, abdichten etc. Aber ich finde diese Idee endlich mal stimmig. Und die Lösung liegt wirklich so nahe und trotzdem muss man erst einmal drauf kommen...

06.02.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Eingelenkt

Ich musste, als ich den EuroHotRod in die Werkstatthölle gepackt habe, ihn relativ eng an die Wand parken, weil meine Vermieter damals ihre Party im Keller gefeiert haben und der Weg zur Toilette möglichst breit sein sollte. Nun muss ich an die Fahrerseite, bedeutete umrangieren. Für meine Rangierhilfen waren mal wieder diese doofen Wasserrinnen in meinem Werkstattboden im Weg. Ich muss die echt mal auffüllen.

Mit Hängen und Würgen konnte ich den Bock so ziehen, dass ich auch auf der Fahrerseite ein kleineres Rad montieren konnte.

EuroHotRod

Damit konnte ich den Wagen lenken. Erleichtert alles ungemein. Jetzt steht der Bock schräg in der Werkstatthölle, ich komme an das Trittbrett auf der Fahrerseite dran. Die auf dem Wagen gelagerten Stoßstangen habe ich im Keller eingelagert.

EuroHotRod

EuroHotRod

Ich bin in mein Hochlager, um noch ein 2 Zoll Rohr zu suchen für die Trittbrettkante und was muß ich finden? Ein Typ 3 Lenkrohr. Spontan Pläne umgeworfen und mich um die Lenkung gekümmert. Ich hab ja die doppelt gelagerte Lenksäule von einem Peugeot 206. Aber da ist natürlich die verkehrte Verzahnung für mein Lenkrad dran.

Verzahnung jeweils abgetrennt, Schnittkannten schräg geschliffen, damit mehr Fläche zum Verschweißen entsteht und ein Rohr dazwischengesteck für die Stabilität. Ich habe zudem einen kleinen Spalt gelassen, damit das innere Rohr mit angeschweißt wird.

Lenkrohr

So konnte ich das dann verschweißen.

Lenkrohr

Glück gehabt, dass die Rohre zufällig das selbe Format haben. Um das Ganze in das Außenrohr zu bekommen, mußte ich die Schweißnaht verschleifen. Nun kam die fummeligste Arbeit. Ich mußte den Sprengring wieder einsetzen, der das Ganze zusammenhält. Was eiine Fummelei, weil der Sprengring keine Löcher für eine Sprengringzange hat. Unter der Verzahnung ist eine weitere Vertiefung - bisich da den Sprengrin drüber hatte...

Von unten wird die Geschichte von einer Feder zusammengedrückt. Ich habe ein wenig gerätselt, wie ich die zusammengedrückt bekomme - ein Spanngurt leistete gute Dienste.

Lenkrohr

Zum Abschluss gab es zur Versiegelung der Schweistelle noch eine Dusche mit Zinkspray. Siehe da: Ich habe eine Lenkstange vom Peugeot 206 auf die ein Käferlenkrad paßt!

Lenkung

Mit der zusätzlichen Lagerung wird das Lenkrad hoffentlich endlich fest sitzen. Derzeit ist das Lenkrad noch relativ wackelig im Auto. Nicht sehr vertrauenswürdig.

04.02.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Druckluftreparatur

Ich hab mir ne neue Buddel Schutzgas geholt. Also konnte ich das Trittbrett fertig schweißen. Dachte ich. Nach ein paar Schweißpunkten fing mein Schweißgerät an zu spinnen.

Wohlgemerkt: Das war der Effekt, wenn ich die Pistole nicht gedrückt habe. Es machte, was es wollte. Mein erster Gedanke: Schalter an der Pistole hin. Abgeklemmt, alles beim Alten. WTF!

Ich habe ein gutes altes Einhell SGA 175 Turbo. Ihr wisst schon - Baumarktgerät. Das von dem "Profis" immer behaupten, damit kann man nicht vernünftig Schweißen. Der Müll, der gleich kaputt geht. Aber meines ist noch fast neu. Habe ich mir mal neu gekauft. Müsste so 1992 gewesen sein. Ich schweiße seitdem nur mit dem Ding und bis jetzt habe ich lediglich den Brennerhals einmal erneuert und natürlich ungezählte Rollen Schweißdraht durchgejagt, Gas und Stromdüsen sind auch ungezählt und auch weiß ich nicht mehr, wie oft ich schon eine neue Gasbuddel drangehängt habe. Und das soll jetzt hin sein? Nach den paar Tagen im Einsatz? Nein, nein, das kann nicht sein.

Also schraubte ich nach 23 Jahren das erste Mal den hinteren Deckel ab.

Schweißgerät

Der Blitz der Kamera verfälscht das Bild total, das war extremst eingestaubt.

Einen Fehler konnte ich auf den ersten Blick nicht sehen. Und ich bin ja auch nicht der Elektrik Profi. Also rief ich den Thomas an, der das gleiche Gerät nutzt, vielleicht kennt der den Fehler. Ferndiagnose nach Symptomen und wir einigten uns darauf: Da muss ein Relais im Sack sein. Also wollte ich sehen, wo das Kabel vom Schalter an der Pistole hingeht. Um die Kabelfarben erkennen zu können, habe ich erst einmal mit Druckluft das ganze vom Staub freigeblasen.

Schweißgerät

Ich hatte das Schweißgerät natürlich abgesteckt beim Öffnen etc. Drehstrom is kein Spaß und das wird bei nem Schweißgerät ja noch potentiert. Ich habe es wieder ans Netz gehängt, um zu sehen/hören, wo ein Relais klemmt, brummt, oder sonst was. Und was soll ich sagen? Das Schweißgerät funktionierte wieder. Offenbar hatte der Staub das Relais verklemmt.

Anfangs brummte das Relais noch ein wenig lauter, als vorher, aber das Geräusch ist inzwischen komplett weg. Das sollte also weitere 23 Jahre funktionieren. Stammt ja aus einer Zeit, als noch keine Fehler in Geräte eingebaut wurden, damit sie nicht so lange halten. ;-)

So gerüstet konnte ich das Trittbrett zu Ende schweißen. Alles mit der Fächerscheibe verschliffen und das Trittbrett hat jetzt seine runde Kante.

Trittbrett

Ich habe überlegt: Rosten lassen? Verspachteln? Welches Finish passt am besten? Ich habe mich dazu entschlossen es so, wie es war einfach beizulacken.

Trittbrett

Man sieht an einigen Ecken noch, wo geschweißt wurde, es ist etwas unregelmäßig, ich denke, das passt so ganz gut zum Rest der Karre. Vorher war das zu gerade, zu perfekt und die harte 90° Kante passte natürlich überhaupt nicht zum Rest. Das sind jetzt die Korrekturen für die in der Hektik vor der Automechanika keine Zeit war, die ich aber extrem wichtig finde.

03.02.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Ich konnte kein Gas geben

Ich will es langsam wieder angehen. Gestern war ich das erste Mal nach der Geschichte mit meiner Fußgelenkentzündung wieder in der Werkstatthölle. Vorgabe: Sollte ich Schmerzen bekommen, sofort aufhören.

Das Trittbrett wollte ich fertig machen, damit hatte ich aufgehört. Also wieder ein Viertel aus dem Auspuffrohr geflext und angepasst. die ersten Punkte gesetzt - Moment, da passt was nicht.

Trittbrett

Kein Gas. Verdammt, mal wieder ne Buddel leer. Da ging es nicht weiter.

Eine Kleinigkeit wollte ich schon lange mal erledigen. Die hintere Stoßstange hatte Rostlöcher.

Stoßstange

Ich wollte da mal wieder einen Gag verbauen zu meiner Jägermeister Sammelleidenschaft. Also habe ich einen Edelstahl Flachmann mitgebracht, den ich doppelt hatte.

Jägermeister Flachmann

Ich dachte das ist echt ein massives Teil. Als ich das Ding zerflext hatte, hatte ich ein dünnes Blech vor mir - dünner als gedacht. Der Flachmann bezieht durch seine Form Stabilität.

Jägermeister Flachmann

Kanten entgratet und aufgenietet. Die Löcher sind elegant zu und wieder ein Erkennungsmerkmal, dass der Wagen aus meiner Schmiede ist.

Stoßstange

Stoßstange

Laut eBay sind meine Rücklichter unterwegs. Also habe ich schon einmal eines weggeschraubt. Die Form der hinteren Flügel kommt so viel besser raus.

EuroHotRod

Die Lenksäule vom Peugeot habe ich zerlegt, um die Verzahnung vom Käfer draufzuschweißen. Hoffentlich klappt das alles so, wie ich mir das ausgedacht habe. Die Käfer Lenksäule, die ich dazu noch brauche, habe ich leider noch nicht.

Lenksäule

Ich habe das leider nicht fotografiert, aber das Problem wird sein, die Verzahnung des Käfers durch das Lager des Rohrs zu bekommen. Schwer zu erklären ohne Bilder. Ich werde berichten, wenn das Material da ist.

Nächste Baustelle. Die Vorderräder. Ich habe ums Verrecken keine Schrottreifen in 195/45R17 aufgetrieben, um zu testen, ob ich damit hinkomme. Also stand Rechnen auf dem Programm. Den höchsten 195er im Fundus, den ich gefunden habe, war ein 195/60R14. Durchmesser des 14zöllers: 59cm, die geplanten Räder haben 60,7cm - 1,7cm Unterschied. Merkt man schon. Aber: Ich kann testen, ob er zu tief wird. Also mal drauf mit dem Rad.

Test

Zollstock angesetzt - zu tief wird er nicht, da ist noch Platz nach unten.

Tiefgang

Um Herauszufinden, ob und wie ich die Kotflügel noch bearbeiten muss, brauche ich die richtige Reifengröße. Aber gut. Wenn er nicht zu tief kommt, dann ist das schon einmal die halbe Miete. Ich versuche jetzt direkt von meinem Sponsor Falken 2 Reifen in 17 Zoll zu bekommen. Vielleicht ist dann auch diese Baustelle bis zur Techno Classica abgeschlossen.

Ich habe deutlich früher Feierabend gemacht gestern. Ich wollte nicht zu viel Stehen mit meiner noch nicht 100% ausgeheilten Fußgelenkentzündung. Fuß hat durchgehalten ohne Schmerzen, aber man muss es ja nicht herausfordern...

02.02.15

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Ich muss leider draußen bleiben.

EuroHotRod

Ich scheiße ja auf Konventionen. Denn Konventionen schränken ein. Ich habe meine eigenen Ansichten, was ich als cool, was als peinlich empfinde. Was Trend ist interessiert mich nicht. Notfalls mache ich meine eigene Trends. Wobei habe ich schon einmal einen Trend geschaffen? Ich kann es nicht sagen. Ist mir auch egal.

Mein Ziel ist es eben Autos zu bauen, die es kein zweites Mal gibt. Und das macht mir fast mehr Spaß, als die Karren danach zu fahren.

Aber ich fände es auch cool, mit dem EuroHotRod an Hot Rod Veranstaltungen teilzunehmen. Das Kustom Kulture Forever in Herten ist ein richtig geiler Event. Komprimierte Subkultur, vieles da, was Rang und Namen hat. Und genau das macht die Geschichte so interessant. Denn die Freaks haben Ahnung, was Detaillösungen angeht und auch die Winkel und Gesetzeslücken kennen, was die Zulassung angeht. Könnte mich weit nach vorne bringen. Also habe ich mich einmal beworben, den Wagen dieses Jahr dort auszustellen. Fährt bis dahin evtl. noch nicht, aber drauf geschissen, muss er ja nicht. Trailern muss ich eh. Die Antwort kam erstaunlich schnell:

Hallo,

leider erfüllt dein Fahrzeug nicht die Kriterien, die für eine Einladung entscheidend sind, oder die Klasse in die dein Fahrzeug fällt ist schon ausgebucht. Wir können dein Fahrzeug also leider nicht als "Guest Of Show" einladen, freuen uns aber dennoch auf deinen Besuch.

Viele Grüße dein KUSTOM KULTURE FOREVER Team

Im ersten Moment habe ich mich wirklich über diese Antwort geärgert. Da kamen mir sofort so Zitate aus dem Internet in den Kopf, wie "Ein in ewiger Zeitverschwendung aufgebauter Framo wird nie ein Hot Rod auch wenn die Leute sich unendlich viel Mühe gegeben haben."

Einige "echte" Hot Rodder haben ein Problem damit, dass der Framo weder ein amerikanisches, noch ein Vorkriegsfahrzeug ist. Für andere fehlt eindeutig der V8. Echte Kenner wissen aber, dass es durchaus auch 4banger unter den historischen Hot Rods gab.

Mir ist es ehrlich gesagt herzlich egal, ob der EuroHotRod als echter Hot Rod durchgeht. Ich ärgere mich selbst, dass ich den Wagen von Anfang an als Hot Rod bezeichnet habe. Das provoziert nur, ohne wirklich einen Nutzen zu haben. Ja, es verhindert sogar ein wenig, dass der Wagen akzeptiert wird in der Scene. Ich hätte ihn besser Euro Bastard nennen sollen, oder etwas in der Richtung. Das trifft das Projekt eher.

Je länger ich über die Antwort des KKF Teams nachdenke, desto mehr komme ich zu der Erkenntnis: Eigentlich haben sie recht. Bevor ich mich beworben habe, habe ich einen Freund, der da seine Karre letztes Jahr stehen hatte, gefragt, wie das abläuft. Und auch er fand es spannend, ob der EuroHotRod zugelassen wird. Als die Absage kam, meinte ich zu ihm, das würde wohl daran liegen, dass das ein Framo als Basis wäre. Und das ist wohl aus meiner Ansicht ein rotes Tuch für die Veranstalter. Seiner Meinung nach wären wohl das eher die Felgen. Der Wagen passt vom Stil her einfach nicht zur Veranstaltung.

Ich finde nach wie vor die Felgen ein tolles Detail. Mir gefällt der Kontrast Karre, die so aussieht, als wäre sie 20 Jahre im Wald gestanden und dazu die Bling Bling Felgen, die wie ein Fremdkörper drauf stehen. Meine Karre, meine Regeln. Konventionen? Pah! Brauch ich nicht! Was interessiert mich was sich für einen "echten" Hot Rod gehört.

ABER: Genau diese Hot Rod und Custom Kultur wollen die Veranstalter des KKF darstellen. Das macht das Event schließlich aus. So schön das Gelände in Herten ist, die Ausstellungsfläche ist begrenzt. Gerade der Autobereich platzte schon vergangenes Jahr aus allen Nähten. Und ich möchte mich als Veranstalter auch nicht rechtfertigen wollen, wenn mein Bastard zugelassen wird und deswegen ein anderer, der wie die Faust aufs Auge ins Konzept passt, nicht mehr auf den Platz passt. Da rächt sich, dass ich mich nicht an Konventionen halten will.

Natürlich werde ich unbeirrt weiterbauen. Ich will MEIN persönliches Auto schaffen. Auch wenn das in keinerlei Schublade passen sollte.

Trotzdem denke ich an "Hintertürchen". Eine Idee wäre die Felgen für solche Events die Alus mit Moon Discs zu verblenden.

EuroHotRod

Die schraubbare Version gibt es auch in 17 Zoll, wie meine Alus. Halter hintendran geklebt und mit Kabelbindern festgezurrt und schon wären die optisch verschwunden. Was dahinter ist, sieht keine Sau.

Es geht ja nicht nur um das KKF - es gibt ja auch noch andere ähnliche Veranstaltungen...

Ich habe mich übrigens auch darum beworben, den Wagen bei der Tuning World Bodensee auszustellen. Da sind die Alus quasi schon wieder Pflicht.

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 71 >>