Fusselblog - KLEs Schrauberblog

 
Im Fusselblog schreibe ich über den Aufbau meiner Autos im Fusseltuning Stil. Zudem berichte ich über Veranstaltungen, Trends, etc. rund um Oldtimer, Youngtimer und Tuning.

Auf dieser Seite seht Ihr alle Einträge dieser Seite chronologisch - unabhängig vom Projekt.

Twitter

Der Fusselblog wird
präsentiert vom

 

Webcam offline

Navigation

Ex-Projekte

  • 32BQP Inzwischen verkauft. Schicksal inzwischen ungeklärt.
  • WC Geschlachtet und verschrottet.
  • Emma Gegen die Basis der Leiche getauscht und inzwischen von anderen aufgebaut.
  • Jägervari Meinem Patensohn zum 18. Geburtstag geschenkt, inzwischen weiterverkauft.
  • Passat 474 Der 474. jemals gebaute Passat. In (hoffentlich) gute Hände weiterverkauft.

Suche

blogging tool
Facebook Chromjuwelen Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis
Bloggeramt.de
Blogverzeichnis
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

Auto Blog of the Year 2014

Facebook


 


Seiten: << 1 ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 772 >>

17.10.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Es gibt so Tage,....

...die will man einfach löschen.

Ich habe je einen Tacho mit DZM von der Veterama mitgebracht. Sa fehlten 2 Birnen und ich dachte mir inzwischen gibt es die Dinger doch in LED, machen wir doch Nägel mit Köpfen. Also bei eBay bestellt, aber es kamen die falschen. Reklamiert, aber der Händler wollte nicht umtauschen, er erstattete mir mein Geld zurück.

Nächster Versuch und es kamen die richtigen.

LED Tachobirnen

Ich dachte mir, ich nehme grüne. Orange und grün harmoniert.

Ich hatte endlich meine passenden LED, ab in die Werkstatthölle. Schnell den Tacho wechseln und weite im Programm. Den alten Tacho ausbauen ist etwas Fummelei und das Lenkrad muss dazu raus.

Tachos VW Polo 86 C

Den neuen Tacho angesteckt, das Licht kommt gut. auch endlich mal schön hell. Ich finde die Tachos aus der Generation von VW ja immer etwas sehr dunkel.

Tacho VW Polo 86 C

Soweit, so gut, aaaaaaaber. Er funktioniert nicht komplett. Die Batterieleuchte keuchtet nicht und der Drehzahlmesser? Ohne Funktion.

Fehlersuche. Einen Fehler fand ich ganz schnell: Eine Leiterbahn ist beschädigt.

Tachofolie

Ich bin Grobmotoriker, das ist nix für mich, so etwas zu reparieren. Checken wir, warum der Drehzahlmesser nicht funktioniert. Liegt es am Instrument, oder am Anschluss? Es lag am Anschluss, denn das Kabel dahin fehlte im Kombistecker. Erster Gedanke: Ich brauche einen Steckereinsatz, den ich in den Kombistecker einfügen kann. Ich habe diverse teilgeschlachtete Kabelbäume, da wird sich doch so ein verfickter Steckereinsatz finden lassen.

Kabel

Es fand sich nicht. Der 86C hat schmälere Einsätze, als der Passat 32B. Vielleicht ein halber Einsatz?

Stecker

Ein Irrweg, der mich nur aufgehalten hat. Ich stand einfach auf dem Schlauch. Der Drehzahlmesser bekommt seine Signale über die Leiterfolie. Und die Anschlüsse sind verschraubt. Kommt Euch beim Lesen auch eine Idee? Klar! Quetschverbinder, Ringöse, Anschluss dran verschraubt, fertig ist der Fisch! Ich habe kein Foto gemacht, denn ab da spinnte der Akku meines Handys. Aber mal ein Kabel zu Klemme 1 an der Zündspule gezogen, und siehe da, der DZM erwachte zum Leben.

Vom Erfolg motiviert, dachte ich, dann bekomm ich das mit der kaputten Leiterfolie auch in den Griff. Verglichen, die Folie am alten Tacho sieht doch gleich aus, nur andere Anschlüsse belegt. Folienswitch und der Käse ist gegessen. Also von beiden die Folie abgebaut. Falscher Fehler! Die sind nicht identisch, der anderen Folie fehlen die Pins für die Uhr.

Tachofolie

Also alles wieder Retour. Dachte ich so einfach. Der Teufel hat die Tachofolie erfunden! Die Pins wieder reinzufummeln - was ein Kackjob. Ich bin, wie schon geschrieben, der Grobmotoriker. Ich fummel, fummel und bei den letzten 4 Pins passierte es dann: Die wollten einfach nicht in die Löcher. Nach dem x-ten Versuch brachen 2 Pins ab.

Tachofolie

Schöne Scheiße! Und jetzt? Ich sehe die Chancen ziemlich mies so eine Folie aufzutreiben. Reparieren? Schwierig. Hab dazu noch keine Idee. Einer der Leser? Aber immer dran denken: Ich bin eine Niete am Lötkolben und eher Grobmotoriker. Vielleicht die Folie anbohren und winzige Schrauben reindrehen? Drahtstifte (Nägel) reindrücken?

Das Ladegerät in der Werkstatt lud das Handy nicht, auch das wollte mich ärgern. Ich wollte eigentlich noch ein einziges Bild machen und es ließ sich nicht die PIN ins Handy eingeben. Der Abend wollte mich verarschen gestern. Dabei wollte ich nur noch ein Foto machen.

Etwas hatte ich auf der Suche nach einem Stecker nämlich gefunden, von dem ich nicht wusste, dass ich es habe. Sozusagen Plan B. Ich habe doch tatsächlich noch einen Polotacho. Wenigstens mit Uhr und Tageskilometerzähler.

Tacho

Das war eigentlich die Ausführung, die ich gesucht hatte, bevor ich einen bezahlbaren mit DZM gefunden hatte. Vermutlich habe ich den mal als Passattacho bekommen, der vom 32er Facelift ist dem sehr ähnlich. Aber wenn ich den mit DZM schon habe, wollte ich den eigentlich auch einsetzen. Mal sehen, ob da noch etwas geht.

Genug geärgert an dem Abend. Heimfahren, den Ärger hinter mir lassen. Auf dem Heimweg wollte ich mir noch einen Döner gönnen. Den hatte ich mir verdient. Muss ich noch erwähnen, dass der Dönerladen, der eigentlich immer offen hat, gestern Abend geschlossen war?

16.10.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Vorwärts immer, rückwärts nimmer!

Ich bin gerade beruflich eng eingespannt, deshalb komme ich wenig zum Schrauben, musste sogar den gestrigen Altautotreff sausen lassen. Deshalb war ich dann ausnahmsweise Freitag in Der Werkstatthölle. Ich hatte die Querlenkerstrebe bekommen und habe die verschraubt.

TA Technix Querlenkerstrebe VW Polo 86C 2F

Als das Ding drunter war, war mir klar: oh oh! Wat ist das denn für ein Müll! Das hängt ja mördertief unter der Karre. Und wir erinnern uns: Der Polo ist tiefergelegt.

Ich war untenrum fertig, der Bock konnte zurück auf die Räder.

VW Prolo

Ein prüfender Blick unters Auto: Nein. Diese Strebe hängt definitiv viel zu tief. Ernsthaft - damit bleibt man sicherlich ständig hängen.

TA Technix Querlenkerstrebe VW Polo 86C 2F

Wer baut so einen Müll? Also Leute, wenn Ihr einen tiefergelegten VW Polo habt und deswegen eine Strebe unten montieren wollt: Die von TA Technix taugen dafür nicht. Ich habe recherchiert, Wichers hat eine Strebe entwickelt, die speziell für tiefergelegte Fahrzeuge ist. Ich habe eine gebrauchte gefunden und gekauft. Mal sehen, wann die ankommt.

Wiechers Querlenkerstrebe VW Polo 86C für tiefergelegte Fahrzeuge

Die ist aus Stahl und hat in der Mitte ein gebogenes Flacheisen, um nur minimal tiefer als der Auspuff zu kommen.

Der Bock stand auf den Rädern, Probefahrt war nicht möglich, weil meine Vermieterin mich eingeparkt hatte und nicht zuhause war. Ärgerlich, aber ich kann ihr nicht böse sein. Der Platz, auf dem ich den Bock zusammengeschraubt habe, ist eigentlich ihr Parkplatz. Und sie hat das geduldet, dass ich da arbeite. Da hätte nicht jeder mitgespielt.

Aber mal so hin und herfahren, ob das geht? Äh ja. Ich hatte keinen Rückwärtsgang. Verdammte Hacke! Herumtelefoniert. Braucht man vielleicht doch das Schaltgestänge von einem 5gang Wagen? Vorher hatte er ja nur 4 Gänge. Ein Schaltgestänge habe ich aber vorsichtshalber gehortet. Ich habe ein neueres Schaltgestänge, das haut wohl hin, aber es muss anders eingestellt werden. Dazu muss man die eine Verschraubung lösen und verdrehen.

Schaltstange

Ich musste etwas hin und hertesten, aber jetzt hat er alle 5 Gänge.

Der Motor sägt übrigens wieder. Aber er bleibt an. Ich werde wohl doch den Sockel der Zentraleinspritzung erneuern. Ist schon bei eBay bestellt. Gibt es mal wieder zwei Versionen. Ab und bis Fahrgestellnummer. Hätte ich das mal gewusst. Das Typenschild des Schlachters hängt am Balken, an den ich all diese Souvenirs dranschraube.

Ein wenig Spielen wollte ich noch. Ich hatte ein kleines Blech mit Warnhinweis auf der Veterama mitgenommen. Man muss ja mal warnen, dass keiner das Scheibenwasser aussäuft.

Scheibenwaschbehälter

Ich hab danach noch ein wenig Werkzeug aufgeräu8mt, denn ich bin ja fast fertig.

Werkzeug

Werkzeug

Die Vorhölle sollte ich jetzt mal auf links drehen. Wäre schön, wenn wenigstens die wieder einigermaßen ordentlich aussieht.

11.10.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Und wieder mal Bodenturnen

Der Motor vom Prolo läuft, aber da gab es noch so einiges zu montieren. Die Domstrebe war noch nicht verschraubt. Da waren die Federbeine im Weg. Aber es reichte, die oben zu lösen, um etwas Platz zum Schrauben zu haben. Eng war es trotzdem - also genug Raum für ein paar Flüche in der Werkstatt.

Domstrebe

Ich habe die Schrauben übrigens vorab in Mike Sanders getaucht, damit das nicht rostet.

Die Batterie habe ich wieder festgeschraubt, die Polklemmen fest verschraubt.

Federbeine wieder rein und dann konnte auch die Haube wieder drauf. Das geht auch alleine. Eine Decke am Windleitblech unterlegen, Haube darauf ablegen, die Haltestange einhängen und dann beide Seiten verschrauben. Zum Ausrichten einfach die alten Farbspuren nutzen. Die Haube ist innen leider immer noch rot. Aber da fehlt mir die Motivation, die jetzt auch noch zu lackieren. Ein doofer Spruch muss reichen ;-)

Motorhaube

Am Stehblech finden sich übrigens inzwischen zwei zusätzliche Typenschilder.

Typenschild

Ich dachte mir, das wäre ganz nett, sollte ich den Wagen einmal verkaufen, den Nachbesitzern mitzuteilen, dass es einen Blog über das Auto gibt. KLE 66 übrigens, weil der Prolo mein 66. Auto ist. Das zweite Typenschild sagt, welchen Lack ich verwendet habe.

Die Idee hatte ich schon länger, hatte mir Gedanken gemacht, wie man das günstig realisieren könnte. Das sind jetzt Schilder, die eigentlich für die Sockel von Pokalen sind. Kosten gerade einmal 1,85 Euro/Stück. Das ist meine Preisklasse.

Obenrum soweit alles fertig, dann ging es wieder zum Bodenturnen. Nicht meine favorisierte Arbeitsposition, vor allem, weil ich den Wagen nicht so hoch aufgebockt hatte, um auch von oben arbeiten zu können. In der Drehmomentstütze steckte nur eine Schraube und die auch ohne Mutter. Die zweite Schraube fehlte noch, um die reinzubekommen, musste ich den Motor mit dem Wagenheber leicht anheben, um ihn reinzukippen. Gut, dass ich mir die Schraube vorab nochmals angesehen habe, denn das Gewinde war hin. Ich musste eine Schraube aus dem Fundus auf die richtige Länge bringen, um sie zu ersetzen.

Schrauben

Die Antriebswellen mussten noch rein, dazu mussten die Querlenker ab, Das Hitzeschutzblech für die eine Antriebswelle, die direkt über dem Auspuff sitzt, die Halterung fürs Hosenrohr unten am Motor, ...

Ich hätte den Wagen prinzipiell gestern wieder fahrbereit bekommen, aber die Querlenker habe ich noch nicht verschraubt. Denn da will ich auch noch eine Strebe reinzimmern, bestellt ist sie schon. Das wird dem Vorderwagen noch mehr Stabilität geben. Wird ja fast ein Spochtwagen. Ein Spochtwagen mit gerade mal 55 PS...

09.10.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Veterama Mannheim 2017 - wenn dieses verdammte Wetter nicht wäre...

Letzten Freitag machte ich mich wieder auf den Weg nach Mannheim - Veterama Time. Ich hatte einen Verkaufsstand auf Europas größten Oldtimermarkt. Wieder einmal mit meinen Veterama Freunden.

Und irgendwie wettertechnisch stand es unter keinem guten Stern. Ich kam an und spontan fing es zur regnen an. Immer wieder in Schauern. Also nutzte ich eine Pause dazwischen, um meinen Stand aufzubauen.

Veterama Mannheim 2017

Ich hatte viel Rotz dabei, u.a. Sachen die andere wegwerfen wollten. Viel bekommt man da nicht für, aber Kleinvieh macht bekanntlich ja auch Mist. Und man macht Veterama nicht, um reich zu werden, ich wollte Spaß haben. Und das hatten wir auch. Wir hatten wieder einen 3m langen Catering Bereich. Zentral eingekaufte Getränke, Frühstück, Kaffeemaschine, ... Fritte grillte wieder für uns.

Fritte

Man munkelt, es gab auch das eine oder andere Bier und irgendwoher müssen auch die leeren Jägermeisterflaschen gekommen sein, die am Samstagmorgen rumstanden.

Nachdem die ersten Wasserschäden an der Ware waren, gab sich der Samstag zwar größtenteils bedeckt, aber weitestgehend trocken. Viel Zeit, herumzulaufen hatte ich nicht, aber ich habe das eine gefunden, was ich haben wollte: Einen Polotacho. Mich nervt, dass der Tacho in meinem, der ja als Billigversion Fox auf die Welt gekommen war, rechtes ein leeres Ziffernblatt hat. Mir hätte eine Uhr gereicht, aber wenn man einen Tacho mit DZM zum Schnapperpreis findet...

Tacho

Die Bezahlung war wieder mal speziell: Tausch gegen Aufkleber, Kippen und etwas Bargeld.

Auch war ich an meinem Stammstand, an dem ich immer Karosseriedichtmasse herhabe. Versehentlich nicht beschriftet, dafür billig: 12 Kartuschen für 22 Euro. Da kann man nicht meckern. Noch ein wenig Verschleißmaterial und Werkzeug, das waren schon fast meine Einkäufe.

Am Stand macht man dann Blödsinn, wie unsinnige Verkaufsförderungsmaßnahmen.

Veterama

Ich hätte das Lenkrad vermutlich verkaufen können, wenn ich es geputzt hätte. Vielleicht vor der nächsten Veterama.

Mir wichtig ist am Tag die Pflege der Kontakte zu anderen Schraubern, die dann immer am Stand vorbeikommen. In der geballten Konzentration hat man das selten. Großer Markt bedeutet eben auch viele Besucher.

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag regnete es wieder heftig, aber nicht auszumalen, was passiert wäre, wenn wir an dem Wochenende den Sturm gehabt hätten, der letzte Woche über Norddeutschland fegte. Da hätte es Pavillons geregnet.

Der Sonntag war dann eigentlich ganz gut vom Wetter, auch wenn man da kaum noch etwas verkauft. Am Nachmittag fängt man dann so langsam das Einpacken an. Erst die Dinge, die eh keiner in die Hand genommen hat und dann die Hauptware. Ich hatte fast alles im Kofferraum, als ein heftiger Regenschauer kam.

Wetterdrama

Da war die Veterama wieder Wetterdrama. Mein Pavillon war natürlich noch nicht verstaut. Bedeutet, ich muss den nochmals auspacken zum Trocknen - darauf hätte ich GERNE verzichtet. Was eine Scheiße. Aber so ist die Veterama eben - launisch, was das Wetter angeht und wir haben eben Oktober.

05.10.17

Permalink 09:07:00, von KLE E-Mail

Na also...

Ich habe aus meinen letzten Rückschlag gelernt und die Kommentare zum letzten Eintrag gelesen. Rücklaufsteller? Tatsache! Da fehlte der Stecker!

Leerlaufsteller

Hatte ich übersehen, da da die Spritleitungen obendrüber laufen. Ja, er sprang an. Aber nur sehr bedingt. Denn nur nach kurzer Zeit kam immer eine Fehlzündung und dann war Schluss.

Ich habe mit ein wenig Spielerei am Verteiler mit hin- und herdrehen, blieb der Motor auch an. Aber gab man Gas und die Drehzahl fiel wieder ab, dann war wieder Schicht im Schacht. Zudem schwankte die Drehzahl extrem

Dass der Wagen immer noch eine Nebelmaschine ist, ignorieren wir mal - lustig auch die Funken, die da aus dem Auspuff kommen.

Das sollte das restliche Wasser im Auspuff sein und das, was das so angelöst hat. Braucht ein wenig, bis es dampft und auf den Schläuchen ist kein Überdruck. Also sollte das nicht das Problem sein.

Dass er nicht an bleibt und so sägt, das ist das Problem. Ich habe mit verschiedenen Leuten telefoniert und einiges ausprobiert. Steuerzeiten noch einmal kontrolliert, die Zündkabel einmal umgesteckt. Nix. Irgendwie fehlte der entscheidende Tipp. Der kam von Robby. Der meinte: "Motorsägen? Klingt nach Falschluft". Also den Bremsenreiniger genommen und den Fuß der Einspritzeinheit abgesprüht und siehe da: Der Motor reagierte. Also etwas Dirko auf den Fuß geschmiert und die Einheit wieder montiert.

Dirko

Hat es was gebracht! Jawohl, Herr Abgeordneter!

Kleine Ursache, große Wirkung. Vielleicht noch einmal die Zündung exakt einstellen, dann ist’s gut.

Auch das Klappern konnte ich lokalisieren. Das kommt nicht aus dem Motor, das kommt aus dem Getriebe. Ist aber schon bei einer minimalen Drehzahlerhöhung weg. Ist wohl nicht mehr das Beste, hat schon einigen Verschleiß. Ich werde es aber einmal mit ihm probieren. Nochmal reiße ich das nicht raus an dem Punkt. Aber ich organisiere schon einmal Ersatz.

Ich hab noch den Luftfilter draufgeschraubt mit neuem Einsatz und neuem Warmluftschlauch, es ist aber noch nicht alles fertig.

AAV Motor VW Polo 86C

Mehr war gestern nicht drin, denn ich hatte noch eine andere Aufgabe: Ich musste Sachen zusammensuchen für die Veterama.

Veteramaware

Vieles habe ich noch in Kisten im heimischen Keller, das muss ich heute laden. Reich werde ich davon nicht werden, aber darum geht´s ja bei der Veterama nicht wirklich...

<< 1 ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... 772 >>